Lesen ist Kino im Kopf

Wir können über ein sehr erfreuliches Ereignis am 19.05.2022 berichten. Die Tür zur neuen Bücherei der Gemeinde war geöffnet, diesmal für Kinder zwischen 6 und 8 Jahren. Pünktlich zur Lesung im Rahmen des „Wetterauer Lesefestivals“ hatten es viele fleißige Mitarbeiterinnen des Bücherei-Teams geschafft, den Raum der neuen Bücherei für ein ganz besonderes Zuhörerlebnis herzurichten und zu gestalten. Nach 2 Jahren Pandemie, Schließung der alten Bücherei und Umzug in die wunderschöne neue Räumlichkeit schaffte es Herr Sven Gerhardt, die erste Veranstaltung zu einem herausragenden Highlight für die 15 jungen Zuhörerinnen und Zuhörer zu machen. Er las aus seinem Buch „Mister Marple und die Schnüfflerbande“. Mit großem pädagogischen Geschick gelang es ihm, die Kinder von Beginn an in die Handlung einzubeziehen und einen Spannungsbogen aufzubauen, der über den gesamten Zeitraum der Lesung erhalten blieb. Untermauert wurden einige Szenen durch Projektion dazugehöriger Bilder des Illustrators Nico Renger. In einem Zeitraffer-Video zeigte Herr Gerhardt die Entstehung von „Mr Marple“ als Illustration. Auch das war für die Kinder ein besonderes Erlebnis zu sehen, wie aus einer Beschreibung mit Wörtern beim Zuhörer (in diesem Falle Herr Renger) eine Vorstellung und schließlich ein gemaltes Bild entstehen kann. Dieses Beispiel konkretisiert das Motto an der ehemaligen Bücherei „Lesen ist Kino im Kopf“.

Nach dem offiziellen Ende der Lesung gab es die Gelegenheit zum persönlichen Gespräch mit dem Autor oder Erwerb eines seiner Bücher bei Frau Coldehoff von „Lesehorizont“.

Bemerkenswert bleibt, dass etliche Kinder trotz des sommerlichen Wetters und der Nähe von Spielgeräten auf der angrenzenden Spielwiese sich in die Schmöker-Ecke setzten und weitere Bücher des Büchereiangebotes betrachteten. Dies ist sicherlich als ein deutliches Zeichen dafür zu werten, dass ein hohes Bedürfnis nach zusätzlichem Leseangebot besteht, und die Gemeindebücherei hier schon bald eine Lücke verkleinern oder schließen kann.