Hessen Forst informiert: Unser Wald ist wertvoll

In unseren Breiten erfüllt der Wald viele wichtige Funktionen, die subjektiv bewertet werden können.

Während für den Waldbesucher die Erholungsfunktion im Vordergrund steht, für die in den Waldgesetzten besondere Rechte zugebilligt werden, hat der Waldbesitzer verständlicher Weise auch wirtschaftliche Interessen, die durch den Einschlag von Bäumen und deren Verkauf erfüllt werden. Von übergeordnetem Interesse ist die Naturschutzfunktion zu bewerten, die dazu dient, bedrohten Tier- und Pflanzenarten einen für sie typischen Lebensraum zur Verfügung stellen zu können. Dies ist teilweise unabhängig von ausgewiesenen Naturschutzgebieten und wird bei der Bewirtschaftung des Waldes entsprechend berücksichtigt.

Zusätzlich hat der Wald auch eine Schutzfunktion. Bei der Photosynthese wird nicht nur Sauerstoff erzeugt, sondern die Luft auch gleichzeitig gereinigt. Waldkomplexe können den Menschen vor erhöhter Lärmbelästigung schützen. Zudem kann der Wald vor allem während der Vegetationsperiode bei Starkregen große Wassermassen zurückhalten und somit helfen Überschwemmungen erträglicher zu machen. In alpinen Regionen hilft der Wald auch Schnee- und Schlammlawinen zu verhindern.

Die letzten drei heißen und trockenen Sommer haben gezeigt, dass der nicht zu leugnende  Klimawandel schneller und mächtiger voranschreitet als es von der Wissenschaft prophezeit worden ist. Auch in den Wäldern um Ranstadt haben die Folgen teilweise apokalyptische Ausmaße erreicht. Während die oft verschriene Fichte vom Borkenkäfer vernichtet wird, leidet die heimische Buche extrem unter der Trockenheit und das für beide Seiten wichtige Zusammenspiel zwischen Bäumen und Pilzen ist aus den Fugen geraten. Derzeit sieht die Situation in Deutschland so aus, dass mehr Wald abstirbt als zuwächst und 75% der Baumkronen Schäden aufweisen.

Dabei ist der Wald als größter CO² Speicher der wichtigste Gegenspieler gegen die Erderwärmung. Zudem beeinflusst der Wald den Wasserhaushalt positiv, was zukünftig eine immer wichtigere Rolle spielen wird.

Es wird eine große Herausforderung einen klimaangepassten naturnahen Mischwald zu gründen, der die verschiedenen Funktionen auch zukünftig erfüllt.

Gemeinde Ranstadt
Hauptstraße 15
63691 Ranstadt
Tel  0 60 41 / 96 17 - 0
Fax 0 60 41 / 96 17 - 1633
gemeinde(at)ranstadt.de

  • weiße Blüten
  • An der Nidda in Dauernheim
  • Gelbe Blüten
  • Kirschblüte
  • Feldweg an den Gärten