Feuerwehr der Großgemeinde Ranstadt

Kein Durchkommen für Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr und des Rettungsdienstes!

Nach der letzten Übung mussten wir leider erneut feststellen, dass vielfach in Straßen im gesamten Gemeindegebiet die Durchfahrt mit einem Feuerwehrfahrzeug nicht oder nur erschwert möglich ist.

Teilweise konnten wir unser Feuerwehrfahrzeug nur mit viel Geschick durch die Straßen bewegen. An einigen Stellen mussten abgestellte Fahrzeuge zunächst von ihren Besitzern umgeparkt werden, da kein Durchkommen möglich war.

Wenn wir ausrücken, geht es häufig auch um Menschenleben und hierbei zählt jede Sekunde.

Wir bitten nochmals ausdrücklich alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Ranstadt, darauf zu achten, dass in den Straßen genügend Platz zur Durchfahrt von Feuerwehr- und Rettungsfahrzeugen zur Verfügung steht.

Wir helfen gerne, wenn Sie uns lassen!


Die Feuerwehr braucht dich

Die Feuerwehren leisten großartige Arbeit. Jede Feuerwehrfrau, jeder Feuerwehrmann ist eine aktive und unverzichtbare Stütze für die Gesellschaft. Damit dies auch so bleibt, ist die Werbung neuer Kameradinnen und Kameraden für die Mitarbeit in den Freiwilligen Feuerwehren vor Ort extrem wichtig.

Sie in den Feuerwehren vor Ort wissen am besten:

"Wir alle brauchen die Feuerwehr und die Feuerwehr braucht dich!"


Aktuelles

Treffen des Wehrführerausschusses auf dem Golfplatz in Altenstadt.

Der Wehrführerausschuss ist das höchste Gremium der Feuerwehr Ranstadt.

Weiterlesen
Sparkassenversicherung stiftet Wärmebildkameras für die Feuerwehren Ranstadt & Glauburg

Wärmebildkameras sind ein Mittel der modernen Brandbekämpfung bei Gebäudebränden. Ihr Einsatz ermöglicht es, in einem brennenden Haus den Brandort zu…

Weiterlesen
Jubiläums-Tassen in Feuerwehr-Rot

Unser Jubiläumsmotto "ZUSAMMEN - 50 Jahre eine Gemeinde" bedeutet auch 50 Jahre Freiwillige Feuerwehr Großgemeinde Ranstadt!

Weiterlesen

Seit 2011 gibt es - bisher einmalig in Deutschland - in Hessen eine Anerkennungsprämie für aktive Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren. Die…

Weiterlesen
Landrat und Bürgermeister vereinbaren Zusammenarbeit bei der Wartung von Atemschutzmasken

Wetteraukreis (pdw) Rund 130 Feuerwehren gibt es im Wetteraukreis mit seinen 25 Städten und Gemeinden. Seit 2010 werden alle Atemschutzmasken zentral…

Weiterlesen