Die Gemeinde Ranstadt sagt ein "herzliches Dankeschön"

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
mit dieser neuen Rubrik wollen wir die Gelegenheit zum "Dankeschön sagen" nutzen...über die Momente, Ereignisse und Hilfestellungen, die gegenüber einer Gemeinde nicht selbstverständlich sind, auch weil die benannten Menschen Vorbilder für eine Gemeinschaft sind.

Es gibt sehr Viele, denen wir täglich mit einer kurzen Geste "Danke sagen" könnten, so dass wir natürlich in jeder Ausgabe des Mitteilungsblattes nicht immer alle wichtigen und guten Werke benennen können. Wir geben uns Mühe und sind für Anregungen dankbar.

Ihre Bürgermeisterin
Cacilia Reichert-Dietzel


Wir nehmen gerne Anregungen für Dankesworte, die die Bürgerinnen und Bürger betreffen, entgegen.

Ihre Bürgermeisterin
Cäcilia Reichert-Dietzel

Ein Fahrradhelm als Dankeschön - Fahrradhelme gesucht!

Eigentlich bringt er den Kindern in der Wetterau bei, wie sie sicher mit ihren Fahrrädern unterwegs sind: Oberkommissar Jürgen Jacobi von der Jugendverkehrsschule. Am 29. November 2019 war er als "normaler" Polizeibeamter eingesetzt, die Transporte der KiTa-Container von Ranstadt nach Dauernheim zu begleiten. Bürgermeisterin Cäcilia Reichert-Dietzel dankte Jürgen Jacobi vor kurzem im Rathaus für seine Unterstützung und überreichte ihm einen nagelneuen Fahrradhelm für die Jugendverkehrsschule.
 
In diesem Zusammenhang bitten wir darum, dass Sie Fahrradhelme, die noch in Ordnung und den Besitzern zu klein geworden sind, an die Verkehrsschule spenden. Dieses kann gerne über das Rathaus geschehen.

Bitte kontaktieren Sie hierzu Herrn Thomas Wettig per Telefon 0 60 41 / 96 17 -31 oder per E-Mail an thomas.wettig(at)ranstadt.de. Vielen Dank!

Wir sagen "Danke"…

  • Waldfried Schmieder für das Mähen an der Laisbach in Bobenhausen
  • Marianne Braun für das Schneiden der Rosen in Bobenhausen

Wir sagen "Danke"…

  • für die große Welle der Hilfsbereitschaft an der Typisierungsaktion „Leni Sophia“ und den Zusammenhalt, der bei den Eltern und uns Organisatoren angekommen ist!
  • allen Bürgerinnen und Bürger für Ihr Interesse an der Aktion: „Ranstadt blüht auf!“ und für Ihren Beitrag an Natur und Umwelt in unserer Gemeinde.
  • für alle, die sich bei den Neuwahlen unserer Feuerwehren zur Verfügung gestellt haben und damit eine große Verantwortung für die Gemeinschaft übernehmen.
  • an Volker Meub, der als Gemeindebrandinspektor von 2011-2018 einen großen Beitrag für die Zukunft der Wehren geleistet hat sowie seiner Gattin Isolde Meub für ihre solidarische Begleitung während der Amtszeit.
  • an Alexander Wahl und Team, die die Bewirtung in der Turnhalle Dauernheim weiter führen und damit einen wichtigen Beitrag zum Dorfleben leisten!